electro Online-Nachrichten: Archiv Oktober 2015

Das Business-Portal für Home & Mobile Electronics

25. Mai 2016

Aktion „Aktiv-Küche“:

AEG geht in die Einbauoffensive

 

Aktion „Aktiv-Küche“: AEG geht in die EinbauoffensiveAEG: Mit einer besonderen Aktion macht AEG ab Mai viel Dampf im Elektro-Fachhandel: Die „Aktiv-Küchen“-Aktion lässt Endverbraucher AEG Einbau-Highlights für den Elektrohandel im echten Küchenumfeld hautnah erleben – und den Duft von frisch gebackenem Brot inklusive. Interaktive AEG-Küchenmodule fallen dem Konsumenten sofort ins Auge und machen seinen Einkauf durch Riechen und Schmecken am Point of Sale zu einem besonderen Einkaufserlebnis. „Beim Kauf von Geräten für die Küche ist das reale Erleben essentiell, da sich Funktionalität, einfache Bedienbarkeit, Performance und weitere wichtige Nutzenargumente für den Konsumenten erst im alltagsnahen Einsatz leicht transportieren lassen“, erklärt Damaris Landmesser (Bild), die als Head of Trade Marketing Operations bei Electrolux für die Konzeption dieser neuen Einbauoffensive verantwortlich zeichnet. „Mit der interaktiven Präsentation der Geräte in unseren Küchenmodulen wollen wir unsere Geschäftspartner aktiv unterstützen, den Point of Sale zum Point of Emotion umzugestalten. Mit unserer Einbauoffensive „AEG Aktiv-Küche“ optimieren wir nicht nur die Präsentation unserer Highlight-Produkte, sondern unterstützen zudem den Abverkauf des Fachhandels bestmöglich.“ Für die ideale Umsetzung der Aktion und verkaufsstarke Präsentation am POS bietet AEG seinen Handelspartnern auch Kurzschulungen an. An besonders stark frequentierten Tagen werden zudem Promotoren für die Backvorführungen und Verkostungen gestellt. Im Gegenzug erklären sich die Händler dazu bereit, die AEG „Aktiv-Küche“ für zwei Jahre an prominenter Stelle zu präsentieren. Alle Module sind mit Rollen ausgestattet und können bei Bedarf einfach bewegt werden.

 

 

25. Mai 2016

Das neue IPL-Produktportfolio von Remington

 

Das neue IPL-Produktportfolio von RemingtonRemington: Das i-Light Essential IPL6250, das i-Light Pro IPL6500 und das i-Light Prestige IPL6750, sind hochwertige Haarentfernungssysteme für zu Hause, die die lichtbasierte IPL Pro Pulse-Technologie verwenden. Alle Modelle sind mit einem Körperaufsatz ausgestattet, dessen Lichtimpulsfenster drei Kubikzentimeter misst und somit 50 Prozent größer ist als jenes der Vorgängermodelle. Zusätzlich sind alle Produkte mit der Infinity-Lichtkartusche ausgestattet, die den Kauf einer Ersatzkartusche überflüssig macht. Somit wird gewährleistet, sodass keine Folgekosten entstehen und der Käufer die volle Kostenkontrolle hat, wenn er sich für ein IPL-Haarentfernungssystem von Remington entscheidet. Während das i-Light Essential IPL6250 ausschließlich für den Körper geeignet ist, beinhaltet das i-Light Pro IPL6500 einen zusätzlichen Detailaufsatz für das weibliche Gesicht unterhalb der Wangenknochen. Dieser speziell entwickelte Aufsatz ist zum Schutz der Augen rundum geschlossen und verfügt über eine geringere Impulsrate von vier Sekunden, gegenüber drei Sekunden beim Körperaufsatz. Er ist somit perfekt für eine Behandlung auf empfindlichen Gesichtspartien geeignet. Das i-Light Prestige IPL6750 (Bild) hingegen ist das Allroundtalent unter den IPL-Geräten von Remington. Neben den Detailaufsätzen für Körper und das weibliche Gesicht, punktet es zusätzlich mit einem weiteren Aufsatz für die Bikinizone. Im Gegensatz zum Gesichtsaufsatz liegt die Lichtimpulsrate hier bei zwei Sekunden, wodurch eine schnellere Anwendung möglich ist. Für eine praktische Aufbewahrung des i-Light Prestige IPL6750 ist ein edler Aufbewahrungskoffer im Lieferumfang enthalten.

 

 

Duracell setzt ab sofort auf individuelle Ansprache des Handels

 

25. Mai 2016

Duracell setzt ab sofort auf

individuelle Ansprache des Handels

 

Duracell: Seit dem 1. März 2016 operiert Duracell als unabhängiges Unternehmen, das zu Berkshire Hathaway gehört. Der Fokus des neuen Geschäfts liegt zunächst auf der individuellen Ansprache des Handels, um Potentiale auszuschöpfen und mit dem jeweiligen Partner das optimale Konzept für jede Fläche zu finden. Die nachhaltige, langfristige Gestaltung der Unternehmensstrategie in dem sich permanent weiterentwickelnden Batteriesektor wird nun vom Unternehmen selbst gesteuert. Für den deutschsprachigen und skandinavischen Raum ist die Duracell Germany GmbH mit Sitz in Schwalbach am Taunus verantwortlich. Mithilfe einer neuen handelsorientierten Vertriebsphilosophie mit nachhaltigen, innovativen Lösungen möchte die Duracell Germany GmbH für mittel- und langfristiges profitables Kategoriewachstum sorgen. So soll jedem Partner das für ihn optimale und ganzheitliche Konzept inklusive maßgeschneiderter Abverkaufsmaßnahmen wie Zweitplatzierungen und Kassenlösungen angeboten werden. Auch im Marketingbereich wird Duracell wieder ordentlich "mit dem Hasen trommeln": Als zuverlässiger Partner an der Seite von Geschäftskunden werden starke Kampagnen und lokale Kooperationen zur Umsatzsteigerung entwickelt und umgesetzt. Mit energie- und erlebnisreichen Events wird die Marke Duracell beim Endverbraucher erlebbar. Noch in 2016 wird die Marke ein starkes Comeback in den klassischen Medien wie TV sowie auch in digitalen Medien haben.

 

 

24. Mai 2016

Aktuellste Produktinformationen von

Gorenje über Tradeplace abrufbar

 

Gorenje Produkt Informationen über PIMSGorenje: Bereits seit März 2014 ist Gorenje im deutschen Online-Portal des Serviceproviders Tradeplace vertreten. Der hinsichtlich seiner Nutzerstruktur standardisierte B2B-Marktplatz für Hausgerätehersteller bietet Händlern mit nur einem Login rund um die Uhr bequemen Zugang zu allen Portalen der teilnehmenden Marken sowie deren umfassenden Serviceleistungen. Neben zahlreichen Funktionen, wie beispielsweise der sofortigen Verfügbarkeitsprüfung oder der Preisabfrage gewünschter Gorenje Modelle konnten bisher im Rahmen individuell vereinbarter Konditionen vor allem Bestellungen problemlos selbst online getätigt werden – mit einem einfachen und schnellen Überblick über den jeweiligen Auftragsstatus bzw. auch über bereits erfasste Aufträge. Ab sofort sind nun nach einmaliger Registrierung über das Tradeplace Tool PIMS (Product Information Management Service) auch ausführliche und aktuellste Produktinformationen zum gesamten Gorenje-Liniensortiment kostenlos abrufbar. „Die Vorteile dieses weiteren Tradeplace-Tools haben uns sofort überzeugt“, informiert Thomas Wittling (Bild), Geschäftsführer Gorenje Vertriebs GmbH. „Neben einer personellen Zeitersparnis bei der Datenbeschaffung und damit einer deutlichen Kostenreduktion im Handel ist durch die seitens Tradeplace standardisierten Eingabevorgaben vor allem auch eine höhere Qualität des abrufbaren Informationsmaterials gewährleistet“, so Wittling weiter.

 

 

24. Mai 2016

Neue A+++-Kühl-/Gefrierkombination

von Beko sorgt für Coolness in der Küche

 

Beko RCNE400E45X: Bestens gerüstet für den Sommer Beko: 202 - 59,5 - 65 sind die aktuellen Traummaße für die heiße Jahreszeit, denn mit der neuen Beko A+++-Kühl-/Gefrierkombination RCNE400E45X (Bild) ist man selbst bei Temperaturen jenseits der 30 Grad stets auf der coolen Seite – auch optisch. Das schlanke Edelstahl-Gerät mit Multifunktionsdisplay und Sensortasten wirkt zeitlos-elegant und fügt sich stimmig in jede Küche ein. Hinter der kühlen Fassade verbergen sich zahlreiche praktische Ausstattungsdetails und hocheffiziente Technologien, die ihre Arbeit im Flüsterton verrichten. Bei 37 Dezibel kommt selbst der Geräuschempfindlichste  nicht aus der Ruhe. Der 355 Liter fassende Innenraum der Kühl-/Gefrierkombination RCNE400E45X verfügt unter anderem über eine null Grad Zone, in der insbesondere Fisch, Fleisch und Wurst länger frisch bleiben. Getrennte Kühlkreisläufe für den Kühl- und den Gefrierbereich sorgen unterdessen dafür, das sich Gerüche nicht mehr vermischen. Zum Erreichen der höchsten Energieeffizienzklasse A+++ leistet vor allem der Pro Smart Inverter Motor, der verschiedene Drehzahlgeschwindigkeiten ansteuern kann, seinen Beitrag. Einen weiteren Vorteil bietet das No Frost-System, das ein Abtauen des Gefrierteils überflüssig macht.

 

 

Natürlich konservieren mit Sedona Dörrgeräten

24. Mai 2016

Natürlich konservieren mit Sedona Dörrgeräten

 

Sedona: Dörren ist die natürlichste und einfachste Art, Früchte, Gemüse, Pilze und Kräuter gesund und dauerhaft zu konservieren. Gedörrtes hat einen hohen Nährwert, schmeckt gut und ist dazu noch sehr gesund. Mehr noch: Perfekt gedörrte Nahrungsmittel sind frei von Konservierungsstoffen und werden - im Gegensatz zu handelsüblichem Dörrgut - nicht geschwefelt. Richtig gelagert, hält sich Gedörrtes viele Monate lang und ist eine gesunde Alternative zu industriell hergestellten, oft überzuckerten Leckereien wie Fruchtschnitten oder Chips. Ein zuverlässiges Dörrgerät wie zum Beispiel das Sedona Classic ist eine Investition in eine gesunde Zukunft. Für das Sedona Classic vergab das ETM Testmagazin die begehrte Auszeichnung "sehr gut". Beim Kauf eines Dörrautomaten lohnt es sich, auf Qualität zu setzen, denn es sind die vielen gut durchdachten Details, die in der Summe den Unterschied machen. Das Sedona Classic dörrt in Rohkost-Qualität. Die Temperatur ist individuell einstellbar von 30 bis 68 Grad. Die Dörrzeit wird mit einer digitalen Zeitschaltuhr geregelt. Das Sedona Classic wird mit neun Einschüben, die mit Trockengittern ausgestattet sind,  geliefert. Sehr praktisch sind die beiden unabhängig voneinander ansteuerbaren Dörrbereiche. Hat man nur wenig Trockengut, halbiert man einfach die Trockenzeit per Knopfdruck und spart Energie. Beim Sedona Classic fließt die Luft horizontal statt vertikal. Das hat den Vorteil, dass die warme Luft gleichmäßig von hinten nach vorne über jeden Einschub streicht. Für den vollen Durchblick sorgt eine hochwertige Echtglastür. So kann man den Dörrvorgang jederzeit im Auge behalten.

 

 

 

Telering Anzeige Unold Sous Vide Stick

Aktuelle Printausgaben

 

 

Branchen-Termine

 

Termine direkt aufs Smartphone

Anzeige Nivona