Das Business-Portal
für Home & Mobile Electronics

CE-Markt Online-Nachrichten

22.07.2016

Buddenhagen behauptet sich mit kundenfreundlichem
Service und hochwertigen Produkten

 

Buddenhagen behauptet sich mit kundenfreundlichem Service und hochwertigen ProduktenBuddenhagen: Laut einer aktuellen Prognose des Statistikportals Statista werden bis 2020 die Umsätze des stationären Einzelhandels in Deutschland zurückgehen. Im Vergleich dazu werden die Umsätze des Onlinehandels von 2013 bis 2020 um 50 Milliarden Euro steigen. Unternehmensketten sowie der stationäre Einzelhandel müssen zunehmend mit Giganten wie Google und Amazon konkurrieren. Diese großen Konzerne machen hohe Gewinne, zahlen allerdings zu geringe Steuern. Dazu nutzen sie Gesetzeslücken aus und umgehen so einen hohen Steuersatz. Gewinne werden beispielsweise in Länder mit besonders niedrigem Steuersatz verbucht. Katrin Göring-Eckart, Fraktionschefin Bündnis 90/ Die Grünen, erklärt: „1.000 legale Steuertricks für Google, Starbucks und Co. dürfen keine Option mehr sein“. Dies belastet auch den stationären Einzelhandel und macht es besonders Familienunternehmen nicht leicht zu überleben. André Buddenhagen, Geschäftsführer des Elektrofachhandels Buddenhagen in Hamburg, sagt dazu: „Ich verstehe nicht, wie es zu einer so unfairen Situation im deutschen Einzelhandel kommen konnte. Ich als Hamburger Kaufmann und Familienunternehmer bin empört.“

 

. . . Der Elektrofachmarkt Buddenhagen ist ein Hamburger Familienunternehmen mit Tradition. Schon in der dritten Generation ist nun André Buddenhagen der Geschäftsführer. Insgesamt haben die sechs Filialen 40 neue Arbeitsplätze schaffen können. Dabei werden auch junge Menschen aus nicht einfachen gesellschaftlichen Milieus als Auszubildende im Unternehmen integriert. Gute Aufstiegschancen werden bei Buddenhagen ebenfalls großgeschrieben. Der Elektrohandel muss sich nun, als ehrlicher Steuerzahler, gegen die Tricks der großen Konkurrenten behaupten. André Buddenhagen engagiert sich als ehrlicher Hamburger Kaufmann in verschiedenen Verbänden und umgibt sich mit Kollegen, die dieselben Werte wie er schätzen. Für das Familienunternehmen Buddenhagen ist es eine große Herausforderung, sich gegen die Großkonzerne Google und Amazon zu behaupten. „Wir als Unternehmen im stationären Einzelhandel schätzen die Steuergerechtigkeit und heben uns durch die Nähe zum Kunden, den fachkundigen Service und durch die energiesparsamen und hochwertigen Produkte von der Konkurrenz ab“, erklärt Buddenhagen. So ist für den Hamburger Kaufmann das soziale und private Engagement durch die Verwurzelung der Familie Buddenhagen in der Stadt Hamburg ebenfalls besonders wichtig. Buddenhagen teilt die Ansicht des hessischen Finanzministers Thomas Schäfer: „Der Steuertourismus internationaler Großkonzerne muss endlich beendet werden.“ www.buddenhagen.de Lesen Sie mehr dazu hier . . .

 

 

22.07.2016

Geld-zurück-Garantie für Fenstersauger von Kärcher

 

Geld-zurück-Garantie für Fenstersauger von KärcherKärcher: Unter dem Motto „Zufrieden oder Geld zurück“ startet Kärcher eine Verkaufsaktion für Fenstersauger. Kunden, die im Zeitraum vom 15. August bis 31. Oktober 2016 einen Kärcher Fenstersauger bei einem Händler innerhalb Deutschlands kaufen, können das Gerät 30 Tage testen. Wer vom Produkt nicht überzeugt ist, bekommt den kompletten Kaufpreis des im Aktionszeitraum erworbenen Gerätes zurück. Die Käufer eines Fenstersaugers müssen sich bei Nichtgefallen spätestens 30 Tage nach dem Kauf online registrieren und das Gerät zur Rückgabe anmelden, bevor es zurückgeschickt wird. Die Abwicklung der Aktion erfolgt über Kärcher, für den teilnehmenden Händler entsteht kein Aufwand. Die Aktion gilt für alle Fenstersauger von Kärcher. Dazu gehören der WV 2, der WV 5 oder der WV 50. Bereits 2008 hatte Kärcher den weltweit ersten Fenstersauger auf den Markt gebracht und damit eine völlig neue Produktkategorie geschaffen. Seit der ersten Generation wurden die Geräte kontinuierlich weiterentwickelt.

 

 

22.07.2016

Caso bei Verbrauchertest erneut gleich
doppelt auf der Spitzenposition

 

Caso bei Verbrauchertest erneut gleich doppelt auf der SpitzenpositionCaso: Erneuter Erfolg für die Marke Caso. In der aktuellen Ausgabe der renommierten Magazins „Haus & Garten Test“ stellt das Unternehmen aus dem sauerländischen Arnsberg in gleich zwei Produktbereichen den jeweiligen Testsieger. Darüber hinaus konnten drei weitere Geräte in ihrer jeweiligen Produktgruppe die Tester ebenfalls überzeugen und bekommen zweimal das Testurteil „gut“ und einmal die Gesamtnote „sehr gut“. „Die aktuellen Testergebnisse in unseren Kernkompetenzbereichen Mikrowellen und Induktionskochfelder bestätigen unseren Anspruch, auch technologisch in diesen Bereichen eine führende Marktposition einzunehmen“ stellt Sascha Steinberg, Leiter Marketing & Produktmanagement bei Caso zufrieden fest und verspricht „Auf dieser Basis werden weiter arbeiten und schon auf der IFA die nächsten Innovationen in diesen Bereichen präsentieren.“ Bei den mobilen Induktionskochfeldern konnte Caso direkt die ersten beiden Plätze für sich verbuchen. Die „S-Line 2100“ setzte sich als Testsieger dabei knapp gegen die hauseigene Konkurrenz „W2100“ durch. Auch im Bereich Mikrowellen konnten die Produkte der aufstrebenden Marke aus dem Sauerland die Tester auf ganzer Linie überzeugen. In der Kategorie der Solo-Mikrowellen konnte das Modell „M20 Easy“ im prominent besetzten Testfeld die Pole Position für sich verbuchen und wurde zum Testsieger gekürt. Ebenfalls vordere Plätze konnten die Produkte „MG20 Ceramic“ (Note 2,0) und IMCG25 (Note 1,7) erzielen.

 

 

21.07.2016

Erster vernetzter Kaffeevollautomat von Krups

 

Erster vernetzter Kaffeevollautomat von KrupsKrups: Digitalisierung ist ohne Zweifel einer der wichtigsten aktuellen Trends, Connectivity zieht sich in alle Lebensbereiche hinein. Kaffeemaschinen-Experte Krups trägt dem Megatrend Rechnung und bringt jetzt seinen ersten vernetzten Kaffeevollautomaten in den Handel. Der One-Touch-Cappuccino-Kaffeevollautomat Latte Smart (Bild) ist mittels Bluetooth über eine App steuerbar, alle Kaffeespezialitäten lassen sich einfach und schnell den persönlichen Vorlieben gemäß auf dem Smartphone individualisieren. Für direkten Zugriff und sofortigen Kaffeegenuss lassen sich alle personalisierten Kaffeespezialitäten per Drag&Drop in Echtzeit auf das Display des Latte Smart übertragen. Die App hält ihren Nutzer zudem stets auf dem Laufenden, was Neuigkeiten aus der Welt des Kaffeegenusses betrifft, bietet immer wieder neue Rezeptideen an und gibt Auskunft über das persönliche Kaffee-Konsumverhalten. Praktischerweise weist sie auch darauf hin, wann der Vollautomat entkalkt oder gereinigt werden muss und schickt entsprechende Warnungen direkt auf das Smartphone.

 

 

21.07.2016

Philips Pro Care Auto Curler Ionic mit
innovativer Ionen-Technologie

 

Philips Pro Care Auto Curler Ionic mit innovativer Ionen-TechnologiePhilips: Ob glamouröse Wellen, lässige Bohemian Beach-Waves oder eine engelsgleiche Wallemähne: Perfekt gestylte Locken adeln jeden Look. Mit dem Philips Pro Care Auto Curler Ionic (Bild), dem handlichen Profi-Coiffeur für zuhause, gelingen die unterschiedlichsten Locken-Stylings ganz mühelos – dank des ergonomischen Designs selbst am Hinterkopf. Das neue Mitglied der Pro Care Auto Curler Familie glänzt in edlem Weiß und Kupfer und verfügt über erweiterte Temperatureinstellungen. Dank Ionen-Technologie zaubert er noch mehr Glanz ins Haar. Das innovative Tool rollt die Strähnen automatisch um den erhitzten Stab innerhalb der Lockenkammer und erzeugt jedes Mal perfekt geschwungenes Haar mit der gewünschten Intensität. Der Pro Care Auto Curler Ionic kommt im September 2016 in den Handel. „Haare und ihr Styling sind für das Wohlbefinden vieler Frauen essentiell wichtig. Und nichts schafft so schnell eine extravagante Veränderung wie Locken. Bisher war das Kreieren der Lockenpracht zu Hause jedoch recht umständlich und zeitintensiv. Hier setzt der neue Pro Care Auto Curler Ionic an“, so Maria Völkl, Marketing Manager Beauty bei Philips. „Mit seiner Hilfe lässt sich das Haarstyling ganz leicht in den Alltag integrieren. Toll sind die Effekte der Ionen-Technologie, die für einen Anti-Frizz-Effekt sowie extra Glanz sorgt“, so Völkl weiter.

 

 

21.07.2016

Prämierter „Juicepresso plus“ von Jupiter

 

Prämierter „Juicepresso plus“ von JupiterJupiter: Entsafter gibt es viele - starke und schwache, praktische und unpraktische, schöne und weniger schöne. Der neue "Juicepresso plus" (Bild) von Jupiter vereinigt alle guten Eigenschaften der neuesten Entsafter-Generation: Einfache Handhabung, schnelle Reinigung und Top-Saftausbeute dank Smart Extraction System. Brandneu ist die patentierte Pressschnecke mit zwei austauschbaren Sieben für Säfte und Smoothies. Damit entspricht der neue "Juicepresso plus" jetzt auch den Bedürfnissen der Generation Smoothie. Die geniale Technik ist attraktiv verpackt in formschönem, schlankem Design. Mit der geringen Drehzahl von nur 40 Umdrehungen in der Minute presst der Slow Juicer schonend und leise. So wird keine Wärme frei und die Zellstruktur des Pressgutes wird nicht zerstört. Vitamine, Mineralien und Enzyme bleiben erhalten. Selbst harte Früchte, Gemüse und Blattgemüse und sogar Sojabohnen und Walnusskerne werden im Handumdrehen zu frischen, gesunden Säften oder sämigen, gehaltvollen Smoothies. Und es kommt noch besser: Ob Saft oder Smoothie - die Powerdrinks aus dem "Juicepresso plus" sind länger haltbar und überzeugen durch gleichmäßige Konsistenz. Dafür wurde das Gerät vom ETM Testmagazin in der Ausgabe 7-2016 mit „gut“ 88,51 Prozent beurteilt.

 

 

Das Business-Portal für Home & Mobile Electronics

Unold Sous Vide Stick

Aktuelle Printausgaben

 

Branchen-Termine

 

Termine direkt aufs Smartphone

Anzeige Nivona