CE-electro 1+2/ 2018

12 electro 1+2 | 2018 In Deutschland hat sich in den letzten zwanzig Jahren eine beachtliche Kaffeekultur entwickelt. Wir haben viel über Kaffee- sorten, Mahlgrade und die richtige Wassertemperatur gelernt. Und wie wir Espresso und Milch auf Knopfdruck zu jeder italieni- schen Kaffeespezialität mixen. Aber nur in der Theorie Der Kaffeeadel im Regal Graef geht mit neuer Siebträger- Kampagne in den Handel Praktisch wurde uns diese Arbeit von Vollautomaten zu- hause oder in den Cafés abgenommen. Mit dem Ergebnis des schnellen einheit- lichen Automatenkaffees ohne Ecken, ohne Kanten und mit wenig Aroma. Das kann man aber sicher besser machen, sa- gen sich immer mehr Kaffeefreunde mit Blick auf den handgemachten kleinen Schwarzen vom Italiener. Mit wenigen ge- schickten Handgriffen, einem Druck und Leidenschaft holen sie das Beste aus der Bohne. »Das kannst du auch« macht Graef als deutscher Hersteller von Siebträger- mitgeliefert werden, um die Siebträger- maschinen ansprechend vorzuführen. Dieses beinhaltet eine Rückwand in der Größe 130 mal 70 Zentimenter inklusi- ve Befestigungsmaterial, vor welcher die Siebträgermaschinen samt Zubehör in ei- ner Kopf- oder Gondellösung auf dem obersten Regalboden präsentiert wer- den können. Außerdem 50 Aktionsflyer mit einem passenden Prospekthalter. In umfassenden Schulungsunterlagen wer- den die einzelnen Siebträgermaschinen in Aufbau und Umgang erklärt und das zugehörige Zubehör vorgestellt. Bei Inte- resse können sich Händler direkt an das Unternehmen wenden. Den Vergleich mit den Kaffeevollauto- maten nimmt Geschäftsführer Hermann Graef gerne an. »Trotz der individuellen Einstellungen bleiben unsere Siebträ- germaschinen unkompliziert und flott in der Zubereitung.« Zum Beispiel mit der Thermoblock-Technologie, die das Ge- rät in nur wenigen Minuten einsatzbereit macht. Dank der zwei Pumpen können bei der Contessa und der Baronessa sogar Espresso und Milchschaum gleichzeitig zubereitet werden. Wer es dagegen mal richtig eilig hat, wünscht sich für diesen Moment die Vor- teile einer Kapselmaschine. So entstand das einzigartige Siebträger-Konzept »one4two« von Graef. Mit allen Maschi- nen sind deswegen beide Arten der Zubereitung möglich: die klassisch italie- nische ebenso wie die schnelle mit Pads und Kapseln der meisten handelsüblichen Systeme. Mit den dreiteiligen Siebträger- einsätzen lassen sich Kaffeespezialitäten der unterschiedlichsten Kapsel-Systeme zubereiten: Einfach die Kapsel in den pas- senden Halter einlegen, durchstechen, Siebträger in die Maschine spannen – und schon kann es losgehen. Jeder entscheidet also je nach Zeit, Lust und Laune, wie er den Siebträger nutzt – egal, ob er die Pivalla, Baronessa oder Contessa in seiner Küche stehen hat. Jede dieser Siebträgermaschinen wendet sich mit Ausstattung und Design an unter- schiedliche Interessenslagen. Alle Modelle wird Graef im Februar auf der Ambiente in Frankfurt ausstellen. Die Besucher können eine Kaffeespezialität frisch vom Barista genießen oder die Ge- legenheit nutzen und sich ihren Espresso Hermann Graef Geschäftsführer Graef GmbH & Co. KG Bild:Graef Graef Siebträger-Sortiment Pivalla – das Tor zur Welt des perfekten Espresso: Die Pivalla ist das Einsteigermodell und kombiniert solide Verarbei- tung mit edlem Design, einfachster Handhabung und pfiffigen Details. Baronessa mit der Kraft der zwei Pumpen: Die Baronessa ist ein Multitasking Talent. Mit dem Doppel-Pumpen- System kann sie gleichzeitig Espresso und Milchschaum zube- reiten. Obendrein sieht diese klei- ne Adlige auch noch unverschämt gut aus. Contessa mit drei Heizquellen: In ihrem Innern versteckt die Contessa zupackende Technik für den besten Espresso. Das Zusam- menspiel von Hitze, Wasser und Zeit wird nach den Wünschen des Hobby-Barista optimal geregelt. Den meisten Siebträger- maschinen reichen zwei Thermo- blöcke. Die Contessa hat gleich drei Heizquellen: einen Block für den Espresso-Aufguss, einen für den Dampf und einen zum Vor- wärmen des Brühkopfs. »Trotz der individuellen Einstellungen bleiben unsere Siebträgermaschinen unkompliziert und flott in der Zubereitung.« automaten den Espressofreunden Mut. Graef setzt auf diesen Trend und rückt sein Kaffeeangebot immer stärker in den Focus seiner Promotion-Aktivitäten. Seit Ende des vergangenen Jahres unterstützt der Arnsberger Küchengeräte- hersteller den Handel mit drei attraktiven Verkaufspaketen. Im Basispaket werden zwei Siebträgermaschinen Baronessa mit einem passenden Siebträger, einer Kaf- feemühle, einem Abklopfbehälter und Reinigungs- sowie Entkalkungstabletten versendet. Je nach Paketwahl erhält man zudem die Siebträgermaschinen Contessa und Pivalla und zusätzliche Siebträger wie zum Beispiel einen für Kapseln. Wird ein mittleres oder großes Ver- kaufs-Paket bestellt, kann bei Bedarf ein zusätzliches POS-Paket kostenlos selbst an den Siebträgermaschinen brü- hen. »So entsteht Handmade Coffee«, freut sich Hermann Graef, »ganz im Sin- ne unsere Handwerks-Verständnis. Wer seitens des Handels an dieser Aufklä- rungskampagne interessiert ist, kann uns gerne ansprechen.« Bild:Graef Graef Baronessa Edle Optik - leistungsstarke Technik Graef: Halle 3.1/Stand A11

RkJQdWJsaXNoZXIy NTExNDg=