CE-Markt electro 10/2019

10 CE-Markt 10 | 2019 IFA-Bilanz der Pro Business Starker Impulsgeber für Händler Das Fazit zur IFA 2019 von Berthold Niehoff , Vorsitzender der Pro Business Elektro Hausgeräte e.V. , fällt positiv aus. »Der Umsatz ist bei fast allen sehr gut, die Gespräche waren qualitativ hochwertig, die Besucherzahl vergleichbar zum Vorjahr« W o viel Licht ist, ist aber auch ein we- nig Schatten: Niehoff und der ein oder andere Pro Business-Aussteller konn- ten unter dem Strich weniger Händler als in den Vorjahren begrüßen, was wohl nicht zuletzt den Umstrukturierungen im Einkauf bei Media Markt und Saturn ge- schuldet ist. Dennoch ist Niehoff sicher: »Die IFA ist und bleibt unbestritten die Leitmesse für Home Appliances, liefert zeit- und pass- genau eine Steilvorlage für das Weih- nachtsgeschäft. Als wichtiger Impulsgeber für den Handel hat die IFA einmal mehr die Weichen für die Zukunft richtig gestellt.« Drei große Technologietrends domi- nierten die IFA 2019 quer durch alle Pro- duktkategorien zwischen denHausgeräte- Hallen am Südeingang der Messe und dem Funkturm: Sprachsteuerung, Künst- liche Intelligenz (KI) und Vernetzung. Die Marken von Pro Business hatten weit über 100 Geräteneuheiten im Messe-Gepäck, die den Alltag in Küche und Waschküche, Wohn- und Badezimmer verschönern und erleichtern. Lauter kleine Haushaltshelden, aufge- laden mit reichlich Lifestyle und Emotio- nen und ausgestattet mit nützlichen und durchdachten Features. Ob Bodenpflege oder Bügeln, Kaffee-Kult oder Food-Pre- peration, Beauty, Wellness und digitales Gesundheitsmanagement: »Unsere Mar- ken haben alle Top-Trends und Schnell- dreher für den Handel in den Messehallen inszeniert«, so Niehoff weiter. Echte Neuheiten hier, sinnvolle Sor- timentsergänzungen dort: Frische Far- ben, ein Top-Design, ein hohes Maß an Material- und Anfassqualität sowie jede Menge Komfort-Features einten auch in diesem Jahr die Pro Business-Marken- Neuheiten. Und auch wenn die IFA mit Sprachsteuerung, Künstlicher Intelligenz und ultraschneller 5G-Technologie im- mer digitaler, vernetzter und technikge- triebener wird, bleibt sie dennoch in den »Südhallen« eine Messe für alle Sinne, bei der man – ganz analog – sehen, riechen, schmecken und probieren kann. Top-Design & Komfort-Features Bei Jura, Sage, Graef und Nivona roch es durchgehend nach frischem Kaffee, bei Cloer nach Waffeln und bei Severin stand das elektrische Grillen im Vordergrund. Ebenso im Messegepäck der Pro Busi- ness-Aussteller: spannende Stories rund um die neuen Hausgeräte und frische Ab- verkaufsideen. Dass die Elektro-Kleingeräte einmal mehr der Hecht im Karpfenteich waren, zeigte der Rundgang durch die von Klein- geräten geprägten Hallen 4 und 6 sowie in der Premium-Halle 2, in der Jura seinen neuen Kaffee-Vollautomaten Giga 6 in der Super-Premiumklasse aufmerksamkeits- stark in Szene setzte. Auch andere Pro Business-Marken wa- ren Gesprächsthema auf den Messengän- gen: Severin beispielsweise. Die Marke hat sich in den vergangenen 15 Monaten bei- nahe neu erfunden und setzt unter ande- rem auf eBBQ. Das Neu-Mitglied Sage, das neben dem Kaffee-Kult auf verdoppelter Standfläche nun auch der Küchen-Liebe fröhnt oder Fakir mit einer Weltpremiere beim Staubsaugen und einer neuen Klein- geräteserie in stylischen Farben. Euronics und Expert Neue Kooperationsmesse für 2021 ist in trockenen Tüchern Ab 2021 werden die beiden Verbund- gruppen Euronics und Expert ihre tradi- tionellen Hausmessen zusammenlegen. Die »Koop 2021« wird vom 20. bis 23. Feb- ruar 2021 auf dem Berliner Messegelände stattfinden. Benedict Kober , Sprecher des Vor- stands der Euronics Deutschland eG und Dr. Stefan Müller , Vorstandsvorsitzender von Expert sind sich sicher, dass mit dem neuen Messeformat eine Plattform ge- schaffen wird, die sowohl für die Händler als auch die Industriepartner gleicherma- ßen attraktiv und effizient sein wird.« Für die Industrie- und Dienstleistungs- partner, die sowohl bei Euronics als auch bei Expert ausstellen, wird es eine ge- meinsame Messehalle geben. Zusätzlich ist auch die neu eröffnete Kongresshalle »hub27« zur Nutzung vorgesehen. »Local first«-Strategie EK startet Marktplatz für Electroplus und Küchenplus Im Rahmen der IFA haben EK Vorstands- vorsitzender Franz-Josef Hasebrink , EK Vorstandsmitglied Susanne Sorg und Jochen Pohle , Bereichsleiter der Business Unit EK Home den symbolischen roten »Startknopf« zur Eröffnung des neuesten Online-Marktplatzes der Bielefelder Ver- bundgruppe gedrückt. Hier kombiniert die EK die Stärken des stationären Fachhandels wie Service, Be- ratung und direkte Verfügbarkeit der Ar- tikel mit den Chancen der digitalen Welt und sorgt damit für mehr Frequenz im Geschäft und zusätzlichen Online-Umsatz. »Damit werden sie im Rahmen unserer ‚Local first‘-Strategie immer mehr zu wich- tigen Bausteinen für eine erfolgreiche Zu- kunft des Einzelhandels«, umreißt Susanne Sorg die Stärken der virtuellen Treffpunkte für Händler und Verbraucher. Unter neuer Flagge Euronics vergrößert sich um sieben Standorte Ab Januar 2020 wird die Maxi-Media Gruppe mit sieben Standorten der Eu- ronics Deutschland eG beitreten. Dazu gehören unter anderem vier Medimax- Fachmärkte in Gera sowie in Glauchau und Zeitz. Nach Angaben der Ditzinger Fachhandelskooperation wechselt damit der umsatzstärkste Partner der Medi- max-Gruppe in die Marke Euronics XXL. »Mit der Maxi-Media Gruppe haben wir ein Mitglied für uns gewinnen können, das unseren Qualitäts- und Serviceanspruch teilt, strukturell zu uns passt und unser Markenversprechen auch in der Praxis um- setzen wird. Dies ist besonders in der heu- tigen Zeit wichtig, in der sich sowohl der Markt selbst als auch Kundenbedürfnisse stetig und sehr schnell ändern«, informiert Benedict Kober , Sprecher des Vorstands der Euronics Deutschland eG Bild:apc Berthold Niehoff

RkJQdWJsaXNoZXIy NTExNDg=