CE-electro 3/ 2019

22 electro 3 | 2019 Tipps rund ums Grillen Fleisch selber marinieren Das ist aufwendiger, hat aber Vortei- le. Man sieht beim Kauf deutlich die Qualität des Fleisches. Zudem ist un- mariniertes Fleisch meist frischer und auch günstiger. Viel wichtiger ist je- doch, das man mit der eigenen Mari- nade der Grillparty seine persönliche Würznote gibt. Tipp: Fleisch mit Öl, Gewürzen und Kräutern in einen Folienbeutel geben und vakuumieren. Dabei ziehen die Aromen gut ins Fleisch ein und lassen sich auch noch am nächsten Tag ver- arbeiten, weil sie luftdicht verschlos- sen sind. Das Grillgut dünn aufschneiden Während in der Vergangenheit Steaks und Koteletts nicht dick genug sein konnten, geht der Trend heute hin zum »Thin Cut«. Dabei ist imVerhältnis zum Fleisch der Anteil von Gewürzen und Rauch höher und der Geschmack wird intensiver. Zudem kommt die ge- samte Oberfläche des Fleisches durch den dünnen Schnitt besser mit der Hitze in Kontakt, sodass eine knuspri- ge Kruste entsteht. Tipp: Lavendel als das Trendaroma 2019 darf natürlich auch nicht feh- len: Eine selbst gemachte Marinade aus Lavendelblüten, Honig, Öl, Salz, Thymian und Zitrone verleiht vor al- lem Fisch und Geflügel eine leckere, mediterrane Note. Oder eine Tunke mit Gewürzen aus der östlichen Mit- telmeerregion wie Nelke, Kardamom und Sumach – passend zum aktuellen Levante-Food-Trend. Hände weg von Wegwerfartikeln Auch wenn der Reinigungsaufwand nach dem Grillen größer ist, sollte man allgemein darauf verzichten, mit Plastikbesteck von Papptellern zu es- sen. Das schont die Umwelt und man beweist als Gastgeber mehr Stil. Tipp: Wer im Stadtpark oder generell unterwegs gerne grillt, kann auf Alter- nativen aus Hartplastik zurückgreifen. Das ist gut abwaschbar und kann im- mer wieder verwendet werden. Trendprodukte Barbecue ist heute mehr als nur Holzkohlegrill und Bratwurst den vielfältigen neuen Gasgrillern kom- men immer mehr Elektrovarianten auf den Markt. Namhafte Anbieter wie Gas- troback, George Foreman, Philips, Rom- melsbacher, Severin, Steba, Tefal, Weber und WMF führen entsprechende Modelle in ihren Sortimenten. Mit dem neuen Te- fal Smokeless Indoor Grill kann beispiels- weise nicht nur auf dem Balkon, sondern auch in der Wohnung wetterunabhängig an 365 Tagen im Jahr gegrillt werden, da die Rauch- und Geruchsentwicklung auf ein Minimum reduziert wird. Aktuellster Barbecue-Trend sind so genannte 800 Grad Oberhitzegrills, mit denen das perfekte Steak in wenigen Minuten gelingt – außen mit knuspriger Kruste – innen zart und saftig. Im Vertrieb von Inpartner gibt es unter anderem die Gas-Modelle Power Burner von Dangrill sowie den Landmann LM800. Auf der Ambiente stellte Steba mit »Devils Heaven« eine elektrische Variante vor, die auch über ein Fleischthermometer ver- fügt, um die Kerntemperatur des Fleisches jederzeit im Blick zu haben. G rillen ist eine der ältesten Methoden der Nahrungszubereitung. Während der Holzkohlegrill jahrzehntelang das Nonplusultra auf jeder Gartenparty war, vollzieht sich zwischenzeitlich ein Wandel hin zu neuen Grillsphären. Und das nicht nur bei den Produkten, sondern auch in den Vermarktungskanälen. Suchte der Kunde früher ein Grillgerät überwiegend in Baumärkten, sind in den letzten Jahren vermehrt spezielle Grill- shops entstanden und auch zahlreiche Elektrohändler haben das angesagte Bar- becue-Thema für sich entdeckt und ihr Portfolio erweitert. Wesentlich vergrößert hat sich ebenso die Bandbreite an Grillgeräten und neben Bild:Moncherie Tefal Smokeless Indoor Grill Der BBQ-Spezialist E l e k t r o g e r ä t e seit 1919 Q u a l i t ä t . V e r l ä s s l i c h k e i t . K o m p e t e n z . steba.com Laut einer Statista-Umfrage gehört Grillen für 96 Prozent der Deutschen zu einer der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. CE-Markt electro hat sich auf demMarkt umgesehen und für Sie aktuelle Trends, Tipps und Produkte zusammen getragen Bild:Tefal

RkJQdWJsaXNoZXIy NTExNDg=