CE-Markt electro 4/2019

Wie stellen sich andere Branchen die Zukunft des Verkaufens vor? E gal wohin man blickt, die Welt um uns herum ver- ändert sich durch die Digi- talisierung mit rasanter Ge- schwindigkeit. Werfen wir einen Blick über den Teller- rand hinaus und schauen uns einmal an, wie sich ande- re Branchen das Verkaufen in der Zukunft vorstellen und wel- che Pilotprojekte derzeit ausge- testet werden. Digitale Preisschilder kennen viele Kun- den schon aus modernen Supermärkten. Und auch in unserer Branche gibt es be- reits Vorreiter, die ihre Geschäfte damit ausgestattet haben. Der Vorteil liegt klar auf der Hand: Die Preise können jederzeit zentral aktualisiert werden, sodass der Kunde am Regal genau den Preis vorfin- det, den er zum Beispiel auch im Sonder- prospekt gesehen hat. Der Handel spart Zeit und so manchen Ärger an der Kasse. Digital Signage verwenden zwischen- zeitlich auch schon viele Geschäfte. Selbst der Metzger um die Ecke nutzt für seine Angebote das elektronische Display, um neben dem Wochenpreis für Rinderroula- de auch gleich zu zeigen, wie gut es diese Kuh auf der Weide hatte. Augmented Reality – Hinter diesem Be- griff, der vielen nicht leicht über die Lip- pen kommt, versteckt sich ein digitales Tool, das eine virtuelle Darstellung er- möglicht. Erste Testläufe in Modegeschäf- ten zeigen dem Kunden mittels einer vir- tuellen Puppe, wie ein Kleidungsstück in der passenden Größe aussieht, ohne dass der Shopper es anprobieren muss. Es kön- nen aber auch Hintergrundinformationen, Produktempfehlungen oder Angebote zu einem bestimmten Artikel hinterlegt werden. Eine Navigation durch das La- dengeschäft ist damit ebenfalls möglich. Die dafür benötigte Hardware bringen die meisten Kunden in Form ihres Smart- phones bereits mit in den Laden. Mit der entsprechenden App können die Ange- bote dann gezielt genutzt werden. Eine Revolution im Verkauf präsentieren die Mammut Beacon Stores. Mittels einer Push-Nachricht erhält der Kunde beim Passieren eines Geschäftes die Info, dass beispielsweise die von ihm gestern ge- googelten Laufschuhe in diesem Laden zu finden sind. Über eine App erkennt der Laden den Kunden und stimmt das Ange- bot mit seiner Größe und seinen Vorlie- ben ab. Im Ladengeschäft werden dann alle für ihn bestimmten Kleidungsstücke oder Schuhe am Bügel, der Kleiderstange Annette Pfänder-Coleman Chefredakteurin CE-Markt electro DAS BUSINESS-MAGAZIN FÜR DEN ELEKTRO-HAUSGERÄTE-MARKT Eigenständiges Heft-im-Heft in CE-Markt, dem Handelsblatt der gesamten CE-Branche VERLAG B&B Publishing G mbH Schmiedberg 2 a, D-86415 Mering Postfach 1265, D-86407 Mering Telefon 08233/4117, Fax 08233/30206 E-Mail Verlag@ce-markt.de GESCHÄFTSFÜHRER Rainer Simon HERAUSGEBER Wolfram Bangert & Lutz Rossmeisl REDAKTION Annette Pfänder-Coleman (Chefredakteurin) Lutz Rossmeisl, Jan Uebe, Sebastian Schmidt Wolfram Bangert Gisela Hörner (Redaktionsassistentin) VERLAGSBÜRO FÜRTH Lutz Rossmeisl, Fliederweg 10 D-90766 Fürth, Telefon 0911/9709030 Fax 9709031, Mobil 0160/4403754 E-Mail Rossmeisl@ce-markt.de VERLAGSBÜRO MARKT ERLBACH Annette Pfänder-Coleman Wasserstall 9 b, D-91459 Markt Erlbach Telefon 09106/727, Fax 09106/ 925562 E-Mail apc@ce-markt.de AUFLAGE IVW-Nachweis durch IVW-Kontrolle des electro -Trägermediums CE-Markt : Druckauflage 15.471, tatsächlich verbreitet 14.926, verkauft 7.348 Exemplare (IVW-Auflagenmeldung 4. Quartal 2018) electro 4 | 2019 19 oder am Regal mit LEDs hervor- gehoben, damit der Kunde auf einen Blick sieht, welche Artikel für seine Größe und seinen Geschmack in Fra- ge kommen. Natürlich im- mer vorausgesetzt, dass die Kunden in der App alle dazu notwendigen Informationen entsprechend hinterlegt haben. Das Thema Personalisierung und Individualisierung ist ebenfalls weiter auf dem Vormarsch. In Berlin gibt es die erste Storefactory Adidas, die vom Kun- den einen Bodyscan durchführt und dann das gewünschte T-Shirt vor Ort in der ent- sprechenden Größe, Länge, Farbe, Muster etc. sofort herstellt. Für Laufschuhe wurde die Speedfactory bereits im vergangenen Jahr eröffnet. Bei dieser Fast Fashion geht es um Geschwindigkeit und Flexibilität. Eine personalisierte Creme aus der Mini- fabrik, eigens abgestimmt auf den Haut- typ des Kunden sowie seine Vorlieben in Sachen Duft und Konsistenz, offeriert die Parfümkette Douglas an drei Standorten. Diese Minifabrik ist mit 40 Rohstoffen be- stückt und stellt innerhalb von zehn Minu- ten eine auf den Kunden personalisierte Creme her. Gerade für Menschen, die auf bestimmte Stoffe allergisch reagieren, ist diese Form der Individualisierung höchst interessant. Diese Beispiele zeigen exemplarisch, was sich andere Branchen einfallen lassen, um den Service für die Kunden zu optimieren, sie in die Ladengeschäfte zu bringen und den Erlebniseffekt und die Zufriedenheit zu steigern. Natürlich lässt sich nicht alles auf unsere Branche übertragen, aber es zeigt, dass der Kunde auf die digitale Welt anspringt und Sie ihm eine Brücke bau- en müssen. Entsprechende Tools gibt es auch schon in unserem Bereich. Sprechen Sie mit anderen Kollegen, der Industrie oder Ihrer Einkaufskooperation und prü- fen Sie, was für Ihr Ladengeschäft mög- lich und machbar ist. Manchmal reicht ja schon eine Whatsapp an den Kunden, um nachzufragen, ob er mit seinem kürzlich gekauften Akkustaubsauger zufrieden ist. Es tut sich viel, warten Sie mit Ihrem digi- talen Einstieg nicht zu lange. Ihre A. Pfänder-Coleman Euronics feiert 50. Geburtstag Bester Jahresstart aller Zeiten Der alljährliche Euronics-Kongress in Leipzig markierte diesmal den Auftakt zum 50-jährigen Jubiläum der Verbund- gruppe. Im Rahmen der Veranstaltung wurden auch die Umsatzzahlen für das Ge- schäftsjahr 2017/18 vorgestellt. So erwirt- schafteten 1.316 Euronics-Mitglieder an 1.466 Standorten in einem herausfordern- den Marktumfeld einen Außenumsatz von 3,4 Milliarden Euro und einen Zentralum- satz von 1,47 Milliarden Euro. In Warenbe- reichen wie Premium-TV, Haushaltsgroß- und -kleingeräte oder Wearables schnitt Euronics nach eigener Aussage deutlich besser ab als der Markt. Zudem zeigen die ersten Jubiläumsmaßnahmen Wirkung und bescheren Euronics in 2019 den bes- ten Jahresstart aller Zeiten.

RkJQdWJsaXNoZXIy NTExNDg=