CE-Markt electro 6/2019

16 CE-Markt 6 | 2019 Fazit der Expertenrunde »Der Fachhandel ist für uns nach wie vor wichtig!« Zum sechsten Mal in Folge trafen sich Firmenvertreter der HEPT -Aussteller vor der Roadshow in Nürnberg, um über aktuelle Themen der Branche zu diskutieren. In diesem Jahr stand der für die gesamte Hausgeräteindustrie immens wichtige Punkt »Wie bekommen wir die Kunden wieder in die Ladengeschäfte?« samt aller Faktoren für einen zeitgemäßen Verkauf im Fokus der Gesprächsrunde G leich zu Beginn führte GfK-Manager Klaus Neefischer die anwesenden Gesprächsteilnehmer in die aktuellen Kauftrends ein. Einer der größten Wachs- tumstreiber bei Elektrokleingeräten ist das Thema Komfort. Deshalb kann auch nach wie vor bei kabellosen Sauggeräten ein hohes Wachstum verzeichnet werden. Ein positiver Nebeneffekt ist, dass inno- vative Haushaltshelfer wie Akkusauger und Saugroboter die Durchschnittspreise in dieser Produktkategorie extrem in die Höhe getrieben haben. Nach wie vor stehen Kaffeezuberei- tungsgeräte hoch im Kurs und aus Asien schwappt aktuell der Trend der Luftbe- handlungsgeräte auf den europäischen Markt. Hier etablieren sich insbesonde- re Multifunktionsgeräte, die mehrere Funktionen in einem Produkt vereinen. Einbrüche sind derzeit bei Standmixern festzustellen und auch die Essenszuberei- tungsgeräte liegen eher im Minusbereich. Steigerungen sind bei Heißluftfritteusen sowie Haarstylern zu verzeichnen und das Segment der Grillgeräte boomt ebenfalls. Der GfK-Manager informierte, dass Black Friday und Cyber Monday im vergange- nen November sehr erfolgreich waren und den Kleingerätemarkt 2018 dadurch deut- lich ins Plus gedreht haben. Allerdings zu Lasten des stationären Handels, bei dem das klassische Weihnachtsgeschäft eher verhalten ausfiel. Und schon nahm die Gesprächsrunde an Fahrt auf, denn Tevi- Händler Gerhard Künzel berichtet von Konsumenten, die wochenlang auf einen dieser Tage oder auch auf den Prime Day im Sommer warten, um geplante Einkäufe zu entsprechenden Angeboten zu tätigen. Die Endverbraucher deshalb wieder gezielt zum stationären Händler zu führen hat bei den meisten Industrieunterneh- men oberste Priorität. Die Kunden haben nach wie vor ein großes Interesse, Geräte vor dem Kauf anzusehen und anzufassen. Dies betont auch Jura-Geschäftsführer Horst Nikolaus nachdrücklich und weist darauf hin, dass Jura zur HEPT sein Tool »Händlerfinder« weiter ausgebaut hat. Bernhard Hörsch , Leiter Vertrieb Miele Vertriebsgesellschaft Deutschland Tobias Grote , Mitglied der Geschäftsleitung, Vertrieb, Prokurist bei Liebherr-Hausgeräte Vertriebs- und Service GmbH Klaus Nefischer , Marketing Manager Market SDA, GfK Retail und Technology GmbH Wiebke Reineke , Verkaufsförderung und Seminare, Jura Elektrogeräte Vertriebs-GmbH Lutz Rossmeisl , Herausgeber CE-Markt electro Claudia Meindl , Communication & Brand Management, Liebherr-Hausgeräte GmbH Markus Bisping , Vertriebsleiter Fachhandel Beurer GmbH Frank Schipper , Geschäftsführender Gesell- schafter Euronics XXL Lüdinghausen Lars Stremke , Verkaufsleiter Elektrofachhandel Alfred Kärcher Vertriebs-GmbH Gerhard Künzel , Geschäftsführer Tevi Markt Handels GmbH Jochen Reining , Head of Marketing der Marken Remington, Russell Hobbs und George Foreman in der DACH-Region Horst Nikolaus , Geschäftsführer Jura Elektro- geräte Vertriebs-GmbH Ralf Hüge , Vertriebsleiter Jura Gastro Vertriebs-GmbH *Teilnehmer der Expertenrunde zur HEPT 2019 (Bild von links nach rechts) Hier kann der Kunde bequem von zuhause aus recherchieren, welcher Handelspart- ner das von ihm gewünschte Jura-Modell vorführbereit im Laden stehen hat. Viele Kunden wollen nach ihren Kauferfahrun- gen bei reinen Online-Playern die Pro- dukte vorher wieder sehen, fühlen, hören. Davon kann der Multichannel Handel nur profitieren. Diese Verknüpfung der beiden Welten begrüßt Frank Schipper , Geschäftsfüh- renderGesellschafter EuronicsXXLLüding- hausen außerordentlich. Er selbst hatte erst neulich einen Kunden, der an einem Samstag anrief, um sich zu vergewissern, dass die Jura Z8 tatsächlich vorführbereit im Laden steht, bevor er 80 Kilometer zu dem Geschäft fährt, weil er das Gerät un- bedingt noch am gleichen Tag wollte. Schipper führt selbst einen erfolgrei- chen Markt und betont, dass eine gesun- de Mischung den Erfolg ausmacht, wobei der Kunde immer im Mittelpunkt aller Ak- tivitäten stehen muss. In seinem Geschäft werden Erlebniswelten geschaffen, die die Im Rahmen der HEPT 2019 trafen sich Branchenvertreter zur Expertenrunde bei der Firma Jura in Nürnberg Bild:apc

RkJQdWJsaXNoZXIy NTExNDg=