CE-Markt electro 6/2019

CE-Markt 6 | 2019 5 Gemäß einer aktuellen HDE-Studie sind Kunden beim Shoppen ammeisten während des Kassiervorgangs genervt. Warteschlan- gen, Zeitverlust und Hektik werden hier in erster Linie genannt Bezahlmethoden bei Expert »Kunden geben mehr Geld aus, wenn sie bargeldlos zahlen« Z wischenzeitlich bietet die Branche da- für zahlreiche unterschiedliche Lösun- gen in Form von kontaktlosen/mobilen, ja sogar kassenlosen Bezahlsystemen an, die den Kassiervogang zukünftig verein- fachen werden. Wie die Expert-Verbund- gruppe diesem Thema begegnet erfahren wir im direkten Austausch von Hakan Kelloglu , Geschäftsbereichsleiter Rech- nungswesen/Controlling/Organisation. Herr Kelloglu, welche neuen Bezahlmethoden bieten Ihre Mitglieder denKonsumenten an? In unseren Fachmärkten und Fachgeschäf- ten können die Kunden ganz klassisch mit EC- oder Kreditkarte zahlen. Darüber hinaus bieten wir inzwischen aber auch kontaktloses Bezahlen mittels Karte oder Handy an. Welche technischen Voraussetzungen sind dafür notwendig und wie fördern Sie die Expert-Händler bei der Umsetzung? Man benötigt dafür lediglich ein Terminal bzw. Kartenlesegerät, das die technischen Voraussetzungen erfüllt. Unsere Händ- ler sind damit bereits ausgestattet. Um die Umsetzung zu erleichtern, bieten wir unseren Händlern attraktive Rahmenver- träge, die wir mit den jeweiligen Anbietern aushandeln. Bedeutet dies für die Händler einen Mehr- aufwand bei der Abrechnung und sind die Gebühren für den Handelspartner höher als bei der Bezahlung mit EC-Karte? Es gibt keinen Mehraufwand, im Gegen- teil: Händler und Kunden profitieren glei- chermaßen von diesen Systemen. Die Kunden benötigen weniger Bargeld beim Einkauf, und das bedeutet weniger Bar- geld in der Kasse. Dadurch werden die abendlichen Kassenabrechnungen er- leichtert und Kassendifferenzen verrin- gert. Auch der Bargeldtransport zur Bank entfällt. Was die Gebühren betrifft, so sind diese in den letzten Jahren deutlich ge- sunken. Hinzu kommt, dass die Kunden erfahrungsgemäß eher bereit sind, einen höheren Betrag auszugeben, wenn sie bargeldlos zahlen können – das rechnet sich natürlich für die Händler. Wie ist die Akzeptanz bei den Kunden und kann man diese bestimmten Zielgruppen zuordnen? Die Akzeptanz von Kartenzahlung ist ja schon seit Jahren sehr hoch, auch durch alle Altersklassen hinweg. Beim kontakt- losen Zahlen, insbesondere per Handy, beobachten wir derzeit noch, dass es eher die jungen Leute sind, die diese Zahlungs- art praktizieren. Werden die neuen Bezahlmöglichkeiten aktiv an der Kasse beworben? Das handhaben unsere Händler ganz in- dividuell: Die einen sprechen die Kunden aktiv auf die unterschiedlichen Zahlungs- möglichkeiten an, die anderen sind da noch etwas zurückhaltender. Inwieweit sind solche Tools in gängige Warenwirtschaftssysteme integriert? Unsere Händler haben dieMöglichkeit, mit der sogenannten WANDA!-Kasse zu arbei- ten. Diese ist an unser Warenwirtschafts- system WANDA! angeschlossen und steht außerdem in direktem Datenaustausch mit dem Kartenlesegerät. Möchte ein Kun- de mit Karte oder per Smartphone bezah- len, wird die Bonsumme automatisch an das Bezahlterminal übermittelt. Dann hält der Kunde Karte bzw. Smartphone vor das Terminal und der Kassiervorgang ist abge- schlossen. Die Eingabe der Bonsumme am Kartenlesegerät entfällt. Ist diese Art des Bezahlens sicher und wie sieht es mit demDatenschutz aus? Ja, diese Bezahlsysteme sind sicher. Die Kunden sollten nur darauf achten, Kenn- wörter und PINs immer getrennt von Karte und Smartphone aufzubewahren. Hinsichtlich des Datenschutzes haben wir bei Expert ein sehr gutes Datenschutz- managementsystem, das es unseren Händlern ermöglicht, sich mit geringem Zeit- und Kostenaufwand optimal in Sa- chen Datenschutz aufzustellen. Wie ist Ihre Einschätzung? Wie werden die Kunden in fünf Jahren in den Geschäften bezahlen? Auch wenn die Mehrheit der Kunden bis- her die klassischen Zahlungsarten – bar oder per Karte – bevorzugt, so ist doch eindeutig zu erkennen, dass der Trend zum kontaktlosen Zahlen mehr und mehr Fahrt aufnimmt. Ich könnte mir daher gut vorstellen, dass in fünf Jahren diese Zah- lungsart deutlich zugenommen haben wird. Jedoch glaube ich nicht, dass Karten- oder gar Barzahlung dadurch komplett abgelöst werden. Das belegt übrigens auch der Blick auf unsere skandinavischen Nachbarn: Hier ist bargeldloses Zahlen schon länger sehr viel weiter verbreitet als in Deutschland. Auf Bargeld möchte man aber auch dort nicht verzichten. »Beim kontaktlosen Zahlen, insbesondere per Handy, beobachten wir derzeit noch, dass es eher die jungen Leute sind, die diese Zahlungsart praktizieren« Bild:Expert Hakan Kelloglu Der Trend zum kontaktlosen Bezahlen nimmt immer mehr Fahrt auf Bild:Pixabay

RkJQdWJsaXNoZXIy NTExNDg=