CE-Markt electro 7/2019

CE-Markt 7 | 2019 9 Partner Content Asialachs mit Pak Choi und grünem Spargel Zutaten 60 Gramm grüne Spargelspitzen 4 Snackmöhren 2 Pak Choi 250 Gramm Lachsfilet 1 Paprika Erdnuss-Soja-Dressing: 2 Esslöffel Sojasoße 2 Esslöffel Rapsöl 1 Esslöffel Ahornsirup 1 Esslöffel Erdnussbutter Topping: 1 Teelöffel Sesam Zubereitung Alle Zutaten für das Asiagemüse putzen und zerkleinern. Den Lachs (ohne Haut) in mundgerechte Würfel schneiden. Wasser in den Dampfgar-Einsatz der Mikrowelle füllen. Gemüse abwiegen. Zusammen mit dem Lachs in den Ein- satz legen. Anschließend Automatikprogramm 5 wählen und Gewicht einstellen. Inzwischen aus Sojasoße, Öl, Ahorn- sirup und Erdnussbutter ein Dressing anrühren. Den gegarten Asialachs da- mit beträufeln. Etwas Sesam darüber streuen und genießen. Empfehlen Sie Ihren Kunden auch dieses Low Carb Rezept für die Mikro- welle: Maishähnchen auf Gemüse- bett. Wetten, dass Kartoffeln, Pasta und Reis nicht vermisst werden? Punkten mit Inverter-Technologie Mit Panasonic macht Kochen in der Mikrowelle erst so richtig viel Spaß Wie Händler mit Mikrowellen von Panasonic punkten, warum Pizzabacken und Dampfgaren mit der Inverter-Technologie der NN-GD38H kein Problem ist und weshalb es sich lohnt, am POS auf das Kundenerlebnis bei Vorführungen direkt vor Ort zu setzen L ecker und gesund soll Essen sein. Im Alltag muss die Zubereitung dann oft schnell gehen und alle wollen schließlich satt werden. Genau diesen Bedarf können Händler mit Mikrowellen abdecken. Pana- sonic gehört in diesem Segment traditio- nell zu den Marktführern und zeigt mit sei- nen Geräten und den vielen Rezepten im Netz auf der Panasonic-Experience-Seite, wie Nutzer schnell leckere Gerichte zau- bern. Für Händler bietet das die Chance, diese vielseitige Art des Kochens am POS vorzuführen. So sorgen die Geräte mit einem Aha-Effekt für klingende Kassen. Die Argumente für die hauseigenen Mikrowellen liefert Panasonic gleich mit. Anders als konventionelle Mikrowellen- Geräte geben Panasonic Inverter-Mikro- wellen ihre Energie auf jeder Leistungs- stufe kontinuierlich ab. Lebensmittel kön- nen dadurch schneller und schonender aufgetaut, erwärmt und gegart werden. So bleiben der Geschmack, wichtige Nähr- stoffe und Vitamine besser erhalten. Ein- gefrorenes taut dank Inverter-Technik rund 30 Prozent schneller und sehr gleich- mäßig auf, sodass am Ende weder eine verbrannte Kruste noch ein eisiger Kern zu befürchten sind. Auch für das Zubereiten von Tiefkühl- produkten sind die Mikrowellen wärms- tens zu empfehlen. Dank der Automatik- programme für Tiefkühlprodukte geht Panasonic mit dem Trend. Denn schon ein Gang durch den Supermarkt zeigt: TK-Pro- dukte sind hierzulande heißbegehrt. Und Gerichte wie Gemüsepfannen, Kartof- felvariationen oder Fisch sind mit funk- tionsstarken Geräten wie der NN-GD38H schnell und einfach zubereitet. Höchste Effizienz mit einem Handgriff So wird etwa eine Tiefkühlpizza in der Piz- zapfanne von allen Seiten gebräunt und der Pizzaboden schön knusprig. Einfach das entsprechende TK-Programm wählen sowie das Gewicht der Lebensmittel ein- geben und schon kann der Garvorgang starten. Besonders komfortabel geht das mit der Funktion »Schnellstart«. Mit einem Tastendruck lässt sich die Garzeit so ganz einfach einstellen. Die NN-GD38H kann in fünf unter- schiedlichen Weisen genutzt werden: als 1.000 Watt Mikrowelle, 1.000 Watt Grill und als Dampfgarer für die moderne, le- bensmittelschonende Zubereitung. In kleinen Haushalten ersetzt die Mikrowelle so auch manches EInbaugerät. Damit spa- ren Kunden also bares Geld. Die Panasonic Mikrowelle NN-GD38H ist im Handel für 229 Euro UVP erhältlich. Mehr Rezepte auf Panasonic Experience Bild:Panasonic RezeptvomBlogwww.gaumenfreundin.de

RkJQdWJsaXNoZXIy NTExNDg=