CE-Markt electro 8/2019

16 CE-Markt 8 | 2019 Nachhaltiges Unternehmen LG Electronics verpflichtet sich, bis 2030 klimaneutral zu werden LG hat 2019 die Initiative Zero Carbon 2030 gestartet, deren Ziel es ist, innerhalb von zwölf Jahren bei allen globalen Aktivitäten eine Netto-Null-Bilanz für Kohlendioxidemissionen zu erreichen E ine deutliche Reduzierungen von Treibhausgasemissionen und die Aus- weitung von Klimaschutzprojekten, das sind die Ziele, die LG sich gesetzt hat. Da- für hat das Unternehmen seine ehrgeizige Initiative Zero Carbon 2030 gestartet, de- ren Ziel es ist, innerhalb von zwölf Jahren bei allen globalen Aktivitäten eine Net- to-Null-Bilanz für Kohlendioxidemissio- nen zu erreichen. Im Einklang mit seiner nachhaltigen Geschäftsstrategie ist LG deshalb be- strebt, seine weltweiten CO2-Emissionen gegenüber 2017 um 50 Prozent zu reduzieren. Geplant sind verschiedene Initiativen, die zum einen Kohlendioxid einsparen und zum anderen erneuerbare Ener- gien fördern sollen. Darüber hinaus plant LG die Erweiterung seiner Clean Development Mechanism (CDM)-Projekte, um sich den Erwerb von Certified Emission Reduction (CER)-Zertifi- katen zu sichern. Zukunftsweisende Initia- tiven wie CDM fördern die klimaneutrale Entwicklung in Schwellenländern, indem sie Unternehmen, die dem Emissions- handel unterliegen, die Möglichkeit er- öffnen, Projekte zur Emissionseinsparung vor Ort mit eigenem Kapital und eigenen Technologien durchzuführen. Diese Ini- tiativen sind wiederum entscheidend für den Erhalt von CER-Zer- tifikation, die von der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCC) nach einem gründlichen Bewer- tungsverfahren vergeben werden. LG hat im Jahr 2015 als erster Hausge- rätehersteller CER-Zertifikate erhalten. Mit seinen effizienten Haushaltsgeräten posi- tioniert sich das Technologie-Unterneh- men seit jeher deutlich in Umweltfragen. Das Engagement lohnt sich: Bis Ende 2018 sicherte sich LG durch seine CDM-Initiati- ven CER-Zertifikate im Gegenwert von ins- gesamt 340.000 Tonnen CO2. »Wenn es um die Eindämmung des Kli- mawandels geht, ist unser Engagement ungebrochen. LGs zielstrebige Pläne zur Reduzierung der weltweiten CO2-Emissio- nen – im Zusammenspiel mit vielen wei- teren UN-CDM-Projekten – verdeutlichen den unerschütterlichen Einsatz des Unter- nehmens in Sachen ökologischer Nach- haltigkeit«, sagte Lee Young-jae , Vice President of Environmental Safety bei LG Electronics. Hintergrundwissen Darum sparen die Kühlgeräte von LG Geld und Ressourcen Innovation steht bei der Entwicklung neuer Produkte von LG ganz oben auf der Liste. Das Unternehmen fühlt sich dem eigenen Slogan »Life is good« verpflichtet und hat sich deshalb in diesem Jahr ver- pflichtet bis 2030 klimaneutral zu werden (siehe Beitrag auf dieser Seite). Damit das gelingt, stecken die Entwickler und Desig- ner des koreanischen Unternehmens viel Erfindergeist in neue Technologien. Und so punkten Fachhändler bei ihren auf Nachhaltigkeit bedachten Kunden in der Beratung zu den neuen Kühlschränken und Kühlgefrierkombinationen von LG. 1. Die Funktion Linear Cooling sorgt für eine konstante Temperatur mit maxi- malen Schwankungen von einem halben Grad Celsius. Auch hat Linear Cooling den Vorteil, dass überall imKühlschrank ein op- timales Kühlklima herrscht. Die LG-Tech- nologie leistet dabei einen essentiellen Beitrag zum modernen, nachhaltigen Le- bensstil. Denn heute wird etwa ein Drittel aller Lebensmittel in privaten Haushalten weggeschmissen. 2. Door Cooling+ zirkuliert die kalte Luft von oben nach unten, um schnell gleichmäßig kühle Temperaturen auch in für den Luftstrom ansonsten schwer zugänglichen Bereichen zu garantieren. Denn langes und häufiges Öffnen des Kühlschranks sorgt oftmals für Tempera- turschwankungen im Inneren des Gerätes und so dafür, dass Lebensmittel schneller verderben. 3. Die besonders konzipierte, indivi- duell anpassbare Schublade Fresh Balancer ist ideal für die Lagerung von Gemüse sowie Obst. Sie sorgt für einen verbesserten Feuchtgehalt. Das hilft Le- bensmittel länger frisch und die Vitamine länger zu erhalten. 4. Das Fresh Converter -Fach optimiert die Temperatur für Fleisch, Fisch und für Gemüse. Die Temperatur kann von Nutzern, ganz nach Bedarf, passend zum Kühlgut ausgewählt werden. Diese Bemühungen tra- gen dazu bei, dass LG seinem großen Ziel, der Klimaneutralität, Stück für Stück näherkommt. Im Jahr 2030 will das Unternehmen schließ- lich eine Netto-Null-Bilanz vorweisen, in- dem die Emissionen mit den CO2-Rückge- winnungen aufgewogen werden. Durch eine Vielzahl strategischer Initiativen wird das Unternehmen sei- ne CO2-Emissionen an seinen weltwei- ten Standorten von fast zwei Millionen Tonnen im Jahr 2017 bis Ende 2030 auf 960.000 Tonnen senken. LG plant seine Produktionsstätten und Technologien zur Reduzierung von Treibhausgasen weiter auszubauen sowie die bei der Produktion entstehenden Emissionen zu minimieren. Außerdem wird die Geschäftssparte für Solarenergieprodukte ausgebaut und eigene Business-to-Business-Technologie- lösungen wie hocheffiziente Kältemaschi- nen und Energiemanagementsysteme (EMS) genutzt, um die eigenen CO2-Emis- sionen zu senken. 5. Der Moist Balance Crisper ist ein ge- riffeltes Ablagefach, das mit sechs- eckiger Formgebung die Feuchtigkeit besser staut und diese nach und nach an die Lebensmittel abgibt. Bild:LGElectronics Olivia Wintermeyer Team Lead Product Marketing Home Appliances erklärt die LG-Kühltechnologie

RkJQdWJsaXNoZXIy NTExNDg=