CE-Markt electro 9/2019

42 CE-Markt 9 | 2019 100 Jahre Steba Qualität • Verlässlichkeit • Kompetenz 1919 gründeten die Gebrüder Steinberger das Warenzeichen Steba . Alles, was den privaten Küchen- alltag erleichtert – wie Wasserkocher, Brotröster oder Kochplatten – wurde bei Steba entwickelt und gefertigt. Und auch heute, 100 Jahre später, gehören diese Hausgeräte zum Portfolio der Marke M itte der 1930er Jahre übernahm die Familie Müller die Firmenleitung und Steba etablierte sich immer stärker am Markt mit dem richtigen Gespür für technische Neuerungen und richtungs- weisenden Trends. Bis 1950 stand die konventionelle Metallverarbeitung im Fo- kus des Unternehmens, denn es wurden dringend benötigte Alltagsgegenstände wie Kochtöpfe und Schuhbeschläge an- gefertigt. Der Verkaufsschlager »Futter- dämpfer« wurde vorrangig in der Land- wirtschaft eingesetzt. Stets verfolgte das Unternehmen den Anspruch, innovative Produkte zu entwi- ckeln und zu fertigen. Im Jahr 1955 präsen- tierte Steba sich und sein umfangreiches Geräteprogramm auf der Hannover-Mes- se. Das war die Basis, um ab 1970 auch für namhafte Unternehmen der Branche Haushaltsgeräte zu entwickeln. Made in Germany 1973 zog die Firma von der Bamberger Innenstadt ins Umland nach Strullendorf. Mittlerweile wird das Familienunterneh- men in dritter Generation geführt – und hat sich zu einem Marktführer für Elektro-Grills, Sous-vide Garer und Raclettes entwickelt. Die Produkte »Made in Germany« stehenfürhoheQualitätsstandards und Serviceleistung und werden in mehr als 45 Länder exportiert. »In 100 Jahren Firmengeschichte hat sich einiges verändert. Während Steba in den 20er Jahren wichtige Produkte wie Wasser- kocher, Toaster oder Bügeleisen produ- zierte, werden wir heute mit einem fast 200 Artikel umfassendem Sortiment aus den Bereichen ›Fun Cooking‹ oder ›Gesun- de Ernährung‹ allen Kundenbedürfnissen gerecht«, berichtet Steba-Geschäftsführer Peter Müller . »Auch wenn man unseren ersten Mes- sestand 1955 mit dem heutigen auf der IFA in Berlin vergleicht zeigt sich, es hat sich einiges getan: wir gehen mit der Zeit, sind flexibel, modern und mit einem jun- Bild:Steba Peter Müller gen Team bestens für die Zukunft gerüstet. In all den Jahren ist aber eines gleich geblieben – wir werden weiterhin span- nende und nachhaltige Produkte mit Qualität, Verlässlichkeit und Kom- petenz für den Fachhan- delentwickeln,vertreiben und damit überzeugen«, so Müller weiter. Bilder:Steba Toaster früher und heute Der Brotröster mit Wendeeinrichtung aus dem Jahr 1926 hat mit einem modernen Toaster von Steba rein äußerlich nicht mehr viel gemeinsam Steba Halle 4.1 / Stand 206

RkJQdWJsaXNoZXIy NTExNDg=